Anmelden  

   

Suche  

   

Zur 20. Auflage des Berliner City Cup, veranstaltet durch die #BerlinDragonboatCompany, seine WannSea Dragons und Spree Sisters Berlin e.V., haben es auch die KfRG Rostocker Seebären erstmalig zu dieser großen, traditionsreichen und top organisierten Regatta auf der Ruder- und Kanu-Olympiastrecke von 1936 im Südosten der Hauptstadt geschafft.
Dabei wollten wir uns ganz auf die Mixed-Klassen konzentrieren und die Strecken von 100m, 200m, 500m und 1.000m mit dem Standardboot in Angriff nehmen. Außerdem bot der Wettkampf die Möglichkeit unser Premier-Mixed-Smallboat für Venice2017 - ICF Dragon Boat Club Crew World Championships unter scharfen Bedingungen auf der 200m-Distanz einzufahren.
Minimale Zielsetzung bei einem sehr großen und in allen Leistungssegmenten gut aufgestellten Teilnehmerfeld war die Qualifikation für die A-Finals im Standardboot. Das Smallboat wollte und musste den Sieg auf den 200m anpeilen.

Am vergangenen Wochenende waren wir mit einer kleinen Abteilung, gemischt aus Veteranen und relativ frischen Seebären, zu Gast im schönen Greifswald. Auf dem Plan standen 250m und die 1.350m "Ryckmeile" (es ist ja auch nur ein kleiner Fluss).
Bei dieser sehr stimmungsvollen 2-Tagesveranstaltung geht es darum, sich über drei Zeitläufe für das Finale am Sonntag zu qualifizieren. Nur die 3 Teams mit der geringsten Addition der einzelnen Laufzeiten konnten im letzten Lauf stehen, Dazu wollten wir natürlich gehören. Die Langstrecke am Samstagnachmittag, mit dem Start im Greifswalder Museumshafen, sorgte wieder für den gewissen Kick.

Hallo liebe Freunde,


am Samstag ging es, wie bereits angekündigt, auf die erste Outdoor-Regatta 2017 nach Blossin. Dort wurden 12km auf dem örtlichen Wolzigsee und dem Langen See gefahren. Einmal mehr zum großen Dank ausgerichtet von den Pneumantdragon.

 

 

In dem kleinen Filmchen seht ihr einige Ausschnitte dieses ersten Belastungstests. Von der sehr guten Außenbahn im zweiten Startblock beginnend, die ersten fünf Boote legten bereits einige Minuten zuvor los, mussten und durften wir uns mit den stärksten Gegnern messen. Denn mit dem Fließexpress Berlin Dragon und den Spreecoyoten befanden sich die ersten Drei des Vorjahres in einem Block. Spannung garantiert.

   
© Rostocker Seebären
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen