Anmelden  

   

Suche  

   

Am 10.03.2018 ging es für eine kleine Seebären-Abteilung zum 9.neu.sw-Indoorcup, ausgerichtet vom SCN Drachenboot Neubrandenburg.

Wie in jedem Jahr nutzten wir den Wettkampf in der Neubrandenburger Schwimmhalle zum Abschluss der Wintersaison. Das Team und einen schönen Tag in den Vordergrund stellend, meldeten wir sowohl ein Mixed- als auch ein Frauen- und Männerboot an. Acht Seebären begaben sich auf den Weg; was für den Tag bedeutete, dass wir keine Wechselmöglichkeit haben sollten.

Freitag, der letzte Renntag kam relativ entspannt daher. 2.000m-Lauf gegen Mittag, jedoch lag die neue Rennstrecke am weltberühmten Arsenal, der einstmaligen Flottenbasis der Republik Venedig, genau auf der anderen Seite der Stadt. Daher reisten wir rechtzeitig mit dem Wassertaxi zur Wettkampfstätte. In Sachen Sightseeing auf dem Weg zur Regatta ist Venedig als
Austragungsort definitiv nicht zu schlagen. Doch der Traum eines reibungsfreien Tages währte nicht sehr lang. 

Am Donnerstag wollte die Kurzsstrecke gemeistert werden und wieder erfolgte der Aufbruch zur Wettkampfstrecke vergleichsweise früh. Die Karten waren neu gemischt und im Vorlauf etablierten wir eine neue Methode der Ausrichtung des Bootes gegen den Wind...Paddel in den Grund stecken.
Ja, das funktioniert sehr gut. 

   
© Rostocker Seebären