Anmelden  

   

Suche  

   

Vor nun schon mehr als einer Woche nahmen die KfRG Rostocker Seebären an der 5. gemeinsamen Deutschen Drachenboot-Meisterschaft in Schwerin teil. Wie die Zeit verfliegt. Vor Kurzem feierten wir noch die sehr erfolgreiche Teilnahme an der Langstrecken-Meisterschaft in Saarbrücken und nun liegt auch schon der nächste Saisonhöhepunkt in der Vergangenheit. Unwiderbringlich nur noch erhalten in den Erinnerungen der Teilnehmer. Um diesen eine kleine Auffrischung zu verschaffen und um die interessierten Verfolger unserer Aktivitäten ins rechte Bild zu setzen, erscheint hiermit der längst überfällige Bericht zur ersten Seebären-Teilnahme an einer DM in einem RacingSmallboat.
Das seit 2014 auf dem Markt erhältliche Renn-Kleinboot erschien als Reaktion auf die gesteigerten Ansprüche von Veranstaltern und Sportlern in Hinblick auf die immer stärker frequentierte Smallboat-Klasse. Im Gegensatz zum zuvor etablierten JuniorDrachenboot liegt das Hauptaugenmerk eindeutig auf der Performance und der Leistungsfähigkeit im Wettkampfbetrieb. Höhere Geschwindigkeiten gehen natürlich zu Lasten der Stabilität und erfordern einen schlankeren Bootskörper. Diese Neuerungen und Verbesserungen mussten auch in der Vorbereitung Berücksichtigung finden. Nach Auswahltests, da es sich lediglich im 10-Sitzer handelt, und gesteigertem Wasser- und Krafttraining waren sich alle Teilnehmer einig, dass unbedingt zusätzliche Einheiten im Wettkampfgerät zu absolvieren seien. Leider ist dieser neue Bootstypus noch nicht flächendeckend in den Vereinen vorhanden, sodass die erforderlichen Einheiten beim Drachenbootverein Schwerin e.V. und ein Trainingslager beim SC Neubrandenburg e.V. absolviert wurden. Dank gilt den Organisatoren dieser Ausflüge. Unter professionellen Bedingungen gelang es relativ schnell Gefühl für die Boote zu entwickeln und ins Streckentraining überzugehen. So traten wir schließlich physisch und mental vorbereitet an den Start.

Gruppenbild mit Gruß an die Sponsoren

Am Sonnabend folgten einige Seebären dem Ruf aus der wendischen Partnerstadt Lübeck. Dort organisierten die "Wakenitz Drachen" von der Lübecker Ruder-Gesellschaft von 1885 e.V. ihren bereits 7. Drachencup am Wakenitzufer unweit der wunderschönen Perle, der Altstadtinsel von Lübeck. Planmäßig galt es zwei Zeitläufe über 200 m zu absolvieren, deren Zeitaddition das Endresultat abbilden sollte. Zudem fuhren die Mannschaften aus Schleswig-Holstein im internen Vergleich ihre Landesmeisterschaft auf gleicher Distanz aus, die offiziell vom LKV-SH ausgeschrieben worden war. Zusätzlich standen 6.000 m mit sechs Wenden auf dem Programm, die es auf dem toten und daher flachen Flussarm der Wakenitz zu bewältigen galt, die kurz zuvor in die Trave mündet.

Verstrahlte Sieger mit Spitzenpokal

   

Termine  

26 Aug - 27 Aug
Großer Preis von Schwerin
26 Aug - 27 Aug
Großer Preis von Schwerin
04 Sep - 08 Sep
ICF Club WM Venedig
04 Sep - 08 Sep
ICF Club WM Venedig
04 Sep - 08 Sep
ICF Club WM Venedig
   

Facebook und Instagram  

   
© Rostocker Seebären