Anmelden  

   

Suche  

   

Hier ein kleiner Nachtrag zum Nikolauspokal am 03. Dezember 2016. Da es bei erhöhtem Wettkampfaufkommen und den Verpflichtungen des Alltages, die sich leider nicht nur ums Drachenboot drehen, auch mal zu kleineren Stockungen in der Schreibstube kommt, wir euch aber dennoch eine aktualisierte Website präsentieren wollen, müssen wir den Kompromiss des Nachtrags billigend in Kauf nehmen.

Im Gegensatz zur ersten Auflage des Nikolauspokals glänzte die zweite auf dem Gelände der Kanufreunde Rostocker Greif mit klarstem Himmel, Sonnenschein und eisigen Temperaturen. Zwölf Mannschaften traten an, um auf einer 1.000m Runde im Rostocker Stadthafen ein letztes Mal im alten Jahr die Paddel zu kreuzen und nochmals eine gute Regatta abzuliefern. Wie bei einem anständigen Abpaddeln üblich, wurden dazu natürlich stimulierende Heißgetränke, leckeres Essen und die Livemusik der „Marching Saints“ kredenzt. Die Intention der Veranstaltung, nämlich einen tollen Tag unter Gleichgesinnten zu verbringen und die Saison Revue passieren zu lassen, wurde dahingehend also vollständig bedient. Doch auch der sportliche Anspruch sollte nicht zu kurz geraten. In vier Blöcken starteten die Teams in ein Verfolgungsrennen. Dabei musste ein Abstand von 30 Sekunden eingehalten werden. Auf der Strecke galt es dann noch ein kleines Geschicklichkeitsspiel zu meistern. An der Wendemarke wurde eine Leine gespannt, an der ein Schoko-Nikolaus baumelte, der wahlweise von Trommler bzw. Steuermann gepflückt werden musste. Gelang dies…war alles Ordnung. Scheiterte es…musste mit einer Zeitstrafe gerechnet werden, die auf einer so kurzen Strecke natürlich nur äußerst schwerlich auszugleichen war.

Nach dem ersten Lauf, sicher auch dem guten Wetter zu verdanken, machten sich nochmals neun Teams für einen zweiten Durchlauf bereit. Viele wollten Zeitstrafen ausmerzen, oder ihre Vorlaufzeit verbessern, denn der Modus belohnte den besten der beiden Läufe, sodass es nichts zu verlieren gab. Wir Rostocker Seebären traten als Titelverteidiger auf unserer Heimstrecke an. Der erste Lauf lief schon nahezu perfekt und bescherte uns die beste Vorlaufzeit vor den „SVB OSPA Dragons“. Im zweiten Lauf wurde mit einer niedrigeren Schlagzahl experimentiert, was nicht optimal funktionierte, jedoch auch noch ziemlich schnell war.
Wir gratulieren allen platzierten Teams:
1. KfRG Rostocker Seebären 04:13,76
2. SVB OSPA Dragons 04:21,76
3. Lucky Punch 04:23,99
4. Wakenitz Drachen 04:25,86
5. RGapBP 04:25,89
6. SVB Blue Bulls 04:26,89
7. SVB-The Black Sheeps 04:31,00
8. WIRONAUTEN 04:34.23
9. Schiffsversenker 04:35,86
10. Designer Drachen 04:36,39
11. Hochschulsport Uni Rostock 04:41,27
12. HardCORTRONIK 04:47,05
Wir bedanken uns auch im Namen unseres veranstaltenden Vereins, den Kanufreunden, bei allen teilnehmenden Mannschaften und freuen uns auf eine neue und ereignisreiche Saison. Mögt ihr euch alle mit dem vergangenen Jahr zufrieden stellen und im Neuen eure Ziele mit Volldampf verfolgen. Die meisten werden wir an gleicher Stelle zur Rostocker Langstrecke 2017 wiedersehen.
Wir freuen uns drauf.
Eure KfRG Rostocker Seebären

   

Termine  

Keine Termine
   

Facebook und Instagram  

   
© Rostocker Seebären