Anmelden  

   

Suche  

   

Der Montag stand zunächst im Zeichen der zweiten Trainingseinheit. Die Erkenntnisse des Vortages halfen bei der konzentrierten Absolvierung der Einheit und vermittelten ein gutes Gefühl für die kommenden Tage und Aufgaben. "Gutes Gefühl" ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Aufgrund des flachen Wassers lief das Boot einfach nicht wie gewohnt. Das mussten wir uns abschminken. Die Aufgabe bestand fortan darin, sich bestmöglich auf die Bedingungen einzustellen.

 

Am Nachmittag haben wir dann mit allen anderen Teams und Nationen an der wichtigen Eröffnungsfeier teilgenommen. Aufgefallen sind wir hier durch unsere menschliche Nationalflagge, die einigen Eingeweihten noch von der Drachenboot-WM in Szeged 2013 bekannt vorkommen wird. Nach einem Spaziergang aller Teilnehmer durch die Stadt hin zum Ort der offiziellen Eröffnungsfeier und der Zeremonie galten die Wettkämpfe als eröffnet.

 

   
© Rostocker Seebären
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen